Auf in der Ruhestand

Auf in den Ruhestand,
hieß es nun für Frau Ziegenbein-Hennke. Viele Jahre war sie an unserer Schule als Klassen- und zuletzt als Fachlehrerin tätig. Als eines ihrer Lieblingsfächer, so empfand ich es in den letzten Jahren, entpuppte sich der Sachunterricht- das Leben in und mit der Natur, diese zu entdecken und zu erfahren, die kleinen , fast unscheinbaren Dinge des Lebens zu erkennen und zu bewahren, waren Frau Ziegenbein immer ein großes Anliegen. Damit steckte sie so manches Kind an.

 

Den Reitunterricht etablierte sie an unserer Schule und fuhr mit den Kindern der 3. Klasse für mehrere Unterrichtsstunden nach den Osterferien immer nach Bornberg, um die Kinder an das Pferd, den Umgang mit ihm (überhaupt mit Tieren) heranzuführen.

 

Ihre ruhige, besonnene und eine in sich ruhende Art (eine ganz besondere Charaktereigenschaft von ihr), zeichnete Frau Ziegenbein aus.
Im Rahmen einer kleinen Verabschiedungsfeier, mit den Kindern ihrer Schule, wurde sie mit einem „Überlebenspaket für Pensionäre“ in den wohlverdienten Ruhestand geschickt, der nun sicherlich neue Aufgaben für sie bereithält. Ihr alles erdenklich Gute für die NEUE ZEIT…