Informationsbereich Corona

Informationsbereich Corona

->Sobald uns neue Informationen vorliegen, werden wir diese hier bekannt geben! Bitte schauen Sie sich den gesamten Informationsbereich an, da die Beiträge immer aktualisiert werden. Neue Beiträge werden mit einem Hinweis und Datum kenntlich gemacht.
Außerdem finden Sie alle Informationen auf der Internetseite der Landesschulbehöre Niedersachsen: https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/

-> 26.03.2020: Hier finden Sie eine Ideensammlung zum Lernen Zuhause vom NLQ: https://nibis.de/lernen-zu-hause—eine-ideensammlung_13560

->24.03.2020: Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte unserer Schule, in der Zeit der Osterferien, vom 30.03.-14.04.20 ist das Sekretariat der Grundschule nicht durchgängig besetzt. Bei Fragen oder Rückfragen bin ich, Anke Wegner (Schulleitung), für Sie erreichbar unter der Ihnen bekannten Rufnummer oder unter 04771 687790 (von 9.00 – 16 Uhr).

Die Notbetreuung ist davon nicht betroffen. Bitte melden Sie sich, wenn Sie diese in Anspruch nehmen müssen. Auch unter der o.a. Telefonnummer.

Mit freundlichen Grüßen, Anke Wegner (Schulleitung)

->NOTBETREUUNG (ÄNDERUNG!)

Falls Sie in die Lage kommen, dass Ihr Kind in die Notbetreuung kommen muss, melden Sie Ihr Kind bitte einen Tag vorher per Telefon verlässlich an. Weiter müssen Sie einen entsprechenden Nachweis des Arbeitgebers über die Notwendigkeit der Notbetreuung in unseren Briefkasten werfen (Haupteingang; bitte nicht per Post – Schulen werden im Moment sehr unzuverlässig beliefert) bzw. eingescannt an die Mailadresse schulleitung@grundschule-osten.de senden. In diesem Falle müssen Sie für die Beförderung  Ihres Kindes sorgen und es mit Essen und Trinken ausstatten.
EINE NOTBETREUUNG IST BIS ZUM 19.04.2020 GEWÄHRLEISTET!

Ausgenommen sind Samstag, Sonntag und Feiertage!

->In Anlehnung an die Rundverfügung 5/2020 vom 20.03.2020  aus der Niedersächsischen Landesschulbehörde

Die Notbetreuung hat sich insgesamt betrachtet bewährt. Die Notbetreuungen werden in  Kleinstgruppen umgesetzt. Das ist wichtig für den Gesundheitsschutz. Über diesen Sachstand hinaus hat sich gezeigt, dass Personen insbesondere aus dem Gesundheitsbereich in stärkerem Maß in ihren beruflichen Tätigkeitsbereichen benötigt werden. … mit Weisung vom 19.03.2020 wurde klar gestellt, dass Kinder ab sofort in die Notbetreuung aufgenommen werden, wenn allein eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter zu einer der aufgeführten Berufsgruppen gehört:

  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
  •  zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen,  Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
  • Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche

>Hier kurz die wichtigsten Informationen, basierend auf der Pressemitteilung des Kultusministeriums zur Corona-Eindämmung (www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformation)

-In diesem Zusammenhang wird an die Eltern appelliert, dafür zu sorgen, dass ihre Kinder Verabredungen und Treffen mit anderen auf das Notwendigste beschränken.

-Sämtliche Schulfahrten und Tagestouren, die für den Zeitraum ab sofort bis zum Ende des laufenden Schuljahres geplant sind, müssen von der Schulleitung abgesagt werden. Hierzu zählt auch die Klassenfahrt nach Cuxhaven.

-Konferenzen und Elternabende finden nicht statt, sondern werden verschoben.

-Aktuelle Informationen (Wiederbeginn der Schule, …) werden wir auf die Homepage der Grundschule Osten  stellen.

-Sollte es Verdachtsfälle / bestätigte Fälle auf Corona geben, melden Sie dies bitte dem Gesundheitsamt und auch der Schule.
Vielen Dank.

-Für Fragen von Eltern und Schulen steht die Servicestelle der Niedersächsischen Landesschulbehörde Lüneburg unter der folgenden Hotline sowie per Mail bereit:
Regionalabteilung Lüneburg: 04131 15-2222 service-lg@nlschb.niedersachsen.de (Stand 21.03.2020)

->EINE BITTE VON UNS! (21.03.2020)

Zum Schutze aller ist daher meine Bitte an Sie: Wenn Sie in die Schule kommen wollen, weil Sie noch Material benötigen, dann rufen Sie bitte vorher an. Wir werden das Benötigte aus den Klassen Ihrer Kinder holen und Ihnen im Vorraum auf die Bank legen. In der Schule wollen wir nur die notbetreuten Kinder auffangen und uns um sie kümmern. Nur so haben auch wir die Möglichkeit, unseren Beitrag zu leisten.

Soll Ihr Kind an der Notbetreuung an unsere Schule aufgenommen werden, dann melden Sie sich bitte einen Tag vorher telefonisch bei uns, damit wir gemeinsam alles besprechen  können.

Sollte ihr Kind Symptome wie Fieber, Schnupfen, Husten, Halsschmerzen, im schlimmsten Fall Atemnot  zeigen, nehmen wir Ihr Kind nicht in der Notbetreuung auf. Klären Sie das Krankheitsbild  telefonisch mit Ihrem Arzt ab. Sollte sich daraus ein Verdachts- bzw. bestätigter Fall ergeben, so informieren Sie uns bitte umgehend, damit auch wir weitere Wege einleiten können.

->“Schulbusverkehr ist eingestellt“ -Fahrtkosten

„[…] Sofern eine Beförderung zur Notbetreuung an den Schulen erforderlich ist, können die Erziehungsberechtigten diese in Eigenregie durchführen und für diese Fahrten eine Fahrtkostenerstattung im Rahmen der Schülerbeförderung beantragen. Antragsvordrucke sind auf der Homepage des Landkreises Cuxhaven im Formularbereich unter S für Schülerbeförderung erhältlich. Sollte es den Erziehungsberechtigten nicht möglich sein, Ihre Kinder in Eigenregie zur Schule zu befördern, so nehmen diese bitte unter der Telefonnummer 04721-66 24 24 Kontakt mit der Schülerbeförderung des Landkreises Cuxhaven auf, um eine individuelle Lösung zu finden. […]“ (Quelle: NEZ vom 18.03.2020)