„Sportfreundliche Schule“ – unserem Namen alle Ehre

Ganz im Sinne einer „sportfreundlichen Schule“  haben wir, die Grundschule Osten,  in diesem Jahr wieder zahlreiche sportliche Veranstaltungen mit unseren Schülern und Schülerinnen durchgeführt.

Im Sportunterricht wurde fleißig für das „Deutsche Sportabzeichen“  und das „Deutsche Laufabzeichen“ trainiert.

Im Rahmen der Bundesjugendspiele konnte dann so manch einer noch Bestleistungen dafür erbringen. Als Lohn für die „harte Arbeit“ konnten am Ende der Bundesjugendspiele wieder zahlreiche Siegerurkunden und zu Beginn des neuen Schuljahres dann endlich auch die sogenannten Ehrenurkunden an unsere Sportler und Sportlerinnen mit hervorragenden Leistungen verliehen werden.

Nachdem die Schule nun die entsprechenden Leistungen für das Sportabzeichen an den KSB gemeldet hatte, konnten wir nun zu Beginn des neuen Schuljahres auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Laufabzeichen  und  sogar 50 Sportabzeichen (Vergabe von Gold, Silber und Bronze) an unsere Schulkinder verleihen. Gleichzeitig nehmen wir mit unserer Meldung wieder am Schulwettbewerb im Landkreis Cuxhaven teil.

Der Förderverein unserer Schule organisierte ganz spontan ein Minifußballturnier in der Halle, das sogenannte „Barfußturnier“, welches großen Anklang fand und die Kinder mit Eifer und sportlichem Ehrgeiz so manches Tor für ihre Mannschaft schossen. Das besondere an den Mannschaften war, dass alle Kinder aus unterschiedlichen Schuljahrgängen zusammengestellt wurden und nicht das Tore schießen im Vordergrund stand, sondern das faire Miteinander auf dem Platz.

Angefeuert von den Eltern und den Lehrkräften der Schule starteten in diesem Jahr 26 Kinder unserer Schule beim Küstenmarathon in Otterndorf und brachten super Platzierungen mit nach Osten. Zweimal erkämpften sie sich unter den ersten drei Plätzen ihre Platzierungen-Herzlichen Glückwunsch unseren Läufern!

 

Im neuen Jahr wollen wir mit einer Schülerdelegation beim „go- Sports –Triathlon“ in der Wingst teilnehmen. Dafür wird dann in einer eigens gebildeten Sport-Ag wieder fleißig trainiert.